Datenschutz

Datenschutzinformation

In diesen Datenschutzinformationen informieren wir, die summarum GmbH, Sie über die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung unserer Website und im Rahmen der Geschäftsanbahnung und Geschäftsdurchführung zwischen Ihnen und uns, insbesondere im Rahmen von uns gegenüber Ihnen ggf. erbrachter Dienstleistungen.

Diese Datenschutzinformation gibt Ihnen insbesondere Auskunft darüber, wer wir sind, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir wie und zu welchen Zwecken erheben und verarbeiten und welche Rechte Sie in Ansehung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben.

Unsere Website ist nicht für Kinder/Minderjährige gedacht und wir erfassen wissentlich keinerlei personenbezogene Daten von Kindern oder Minderjährigen. Wenn Sie unter 18 Jahre alt sind, können Sie unsere Angebote grundsätzlich nur nutzen, wenn Sie einen Elternteil oder Vormund einschalten.

Name und Kontaktdaten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen und des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist:

summarum GmbH, HRB 30709 des Amtsgerichts Wuppertal, Moritzstraße 14, 42117 Wuppertal
Datenschutzbeauftragte ist: Patricia Colominas
Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: patricia@summarum.com 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (insb. Europäische Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung der EU 2016/679 vom 27. April 2016, hier nachfolgend „DS-GVO“; Bundesdatenschutzgesetz, hier nachfolgend „BDSG“).

Überblick über die Rechtsgrundlagen
Die folgende Aufstellung gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die vorhandenen bzw. genutzten Rechtsgrundlagen gemäß DS-GVO und BDSG, auf die wir uns bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stützen:

Einwilligung
Art. 6 Abs. 1, S. 1, lit. a) DS-GVO: Diese Rechtsgrundlage greift ein, wenn Sie darin eingewilligt haben, dass wir Ihre Daten für einen oder mehrere Zwecke verarbeiten (z. B. Einwilligung in die Verarbeitung ihrer Daten zur Lohn- und Gehaltsabrechnung).

Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen
Art. 6 Abs. 1, S. lit. 1 b) DS-GVO: Haben wir einen Vertrag mit Ihnen (z. B. zur Durchführung einer Lohnabrechnung) geschlossen oder haben Sie uns um die Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme gebeten, erlaubt uns diese Rechtsgrundlage, personenbezogene Daten von Ihnen zu verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung der vorvertraglichen Maßnahme erforderlich ist.

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO: Diese Rechtsgrundlage erlaubt es uns Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht eines der Mitgliedstaaten der Europäischen Union unterliegen, erforderlich ist.

Berechtigte eigene Interessen oder berechtigte Interessen Dritter
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f) DS-GVO: Nach dieser Regelung sind wir zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten befugt, wenn dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Als berechtigte Interessen unsererseits im vorstehenden Sinn kommen alle rechtlichen, wirtschaftlichen und ideellen Interessen in Betracht, die von der Rechtsordnung nicht missbilligt werden. Beispiele für unsere berechtigten Interessen sind:

  • Datenverarbeitung zur Kommunikation mit Ihnen als Ansprechpartner unseres Kunden, Direktwerbung (sofern nicht bereits von Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DS-GVO erfasst), z. B. um Sie oder Ihr Unternehmen auf neue und ergänzende Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Der Direktwerbung können Sie jederzeit, wie unten unter „Ihre Rechte“, „Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung“ erläutert, widersprechen, oder
  • Datenverarbeitung von Ansprechpartnern bei Vertragspartnern oder Interessenten, sofern nicht bereits von Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) oder b) DS-GVO erfasst.

Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses
Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG: Sofern Sie sich bei uns bewerben, nutzen wir Ihre Daten zudem für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen sowie ggf. zur Begründung, Durchführung und Beendigung desselben.

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Daten oder Informationen übermitteln, erheben und verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Dies betrifft:

  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (abgerufene URL)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browsertyp und Browserversion
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Erhebung und Verarbeitung der vorgenannten Daten ist erforderlich, und erfolgt zu dem Zweck, damit unsere Website Ihrem Browser angezeigt werden kann, Sie die Website nutzen können und damit Stabilität und Sicherheit gewährleistet sind. Dies gilt auch für die Speicherung Ihrer IP-Adresse, die notwendigerweise erfolgt und unter weiteren Voraussetzungen zumindest theoretisch eine Zuordnung zu Ihrer Person ermöglichen kann. Die vorgenannten Daten werden bei jedem Aufruf unserer Website automatisch erfasst und automatisch in sogenannten Server-Log-Dateien gespeichert. Über die vorstehend genannten Zwecke hinaus verwenden wir Server-Log-Dateien ausschließlich zur bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unseres Internetangebotes rein statistisch und ohne Rückschluss auf Ihre Person. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, auch eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.

Die vorgenannten Daten werden nur für den Zeitraum gespeichert, für den diese Daten zur Erreichung der vorstehenden Zwecke benötigt werden. Der Zeitpunkt Ihres Besuchs, Ihre IP-Adresse, Ihre Browser-Kennung und die abgerufene URL werden hierbei zu Zwecken der IT- Sicherheit für max. 2 Monate gespeichert. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP- Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufgerufenen Clients nicht mehr möglich ist.

Soweit Sie unsere Website besuchen, um sich über unser Produkt- und Leistungsangebot zu informieren oder dies zu nutzen, ist Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DS-GVO. Darüber hinaus ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSG-VO Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der besagten Daten. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei darin, Ihnen eine technisch funktionierende und benutzerfreundlich gestaltete Website zur Verfügung stellen zu können sowie die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten.

Cookies
Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung Ihres Browsers beim erneuten Aufsuchen der Website ermöglicht. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen und die Bereitstellung bestimmter Funktionen zu ermöglichen.

Arten von Cookies
Diese Website nutzt sowohl transiente als auch persistente Cookies.

Transiente Cookies, zu denen insbesondere die sogenannten Session Cookies gehören, werden automatisch gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Die Session-Cookies speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Die cookie-basierten Datenverarbeitungen erfolgen auf Basis Ihrer erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. lit. a) DS-GVO als Rechtsgrundlage oder auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Unsere berechtigten Interessen liegen hierbei insbesondere darin, Ihnen eine technisch optimierte sowie benutzerfreundlich und bedarfsgerecht gestaltete Website zur Verfügung stellen zu können sowie die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten.

Die Einwilligungen, die Sie uns erteilt haben, können Sie jederzeit widerrufen. Durch entsprechende Einstellungen können Sie zudem auch einer auf berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO) gestützten Verarbeitung widersprechen. Sie haben die Möglichkeiten, entweder der Verwendung aller Cookies zuzustimmen oder diese abzulehnen sowie eine individuelle Auswahl zu treffen. Ausgenommen davon sind die erforderlichen Cookies, die für die Darstellung der Webseite notwendig sind.

Sie können Ihren Internet-Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Entsprechende Informationen zur Vorgehensweise können Sie in der Regel über die Hilfe-Funktion Ihres Internet-Browsers abrufen. Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass in diesem Fall die Funktionen unsere Website ggf. nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Insbesondere können Sie, wenn Sie „keine Cookies zulassen“ auswählen, keine Produkte oder Dienstleistungen bei uns online bestellen, weil dann die ausgesuchten Produkte oder Dienstleistungen nicht gemerkt werden können.

Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular
Bei einer Kontaktaufnahme Ihrerseits mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

Weitere Funktionen und Angebote unserer Website
Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten. Das betrifft insbesondere die Einrichtung eines Kundenkontos zum Zweck des Kaufs bzw. der Buchung unserer Produkte und Dienstleistungen online über unsere Website oder die App.

Kundenkonto
Zum Zweck des Kaufs bzw. der Buchung unserer Produkte und Dienstleistungen online über unsere Website oder die App müssen sie ein Kundenkonto anlegen. Ohne die Einrichtung eines solchen Kundenkontos ist der Kauf bzw. die Buchung unserer Produkte und Dienstleistungen online nicht möglich. Über das Kundenkonto erfolgt zudem der Zugang zum Portal und zu Kommunikations-Tools.

Für die Einrichtung eines Kundenkontos fragen wir in der Regel folgende Daten ab bzw. erheben diese:

  • Vor- und Zuname oder Firmenname
  • gegebenenfalls Rechtsform
  • gegebenenfalls Registrierung beim Handelsregister
  • Geschäftsanschrift
  • Geburtsdatum
  • E-Mail Adresse
  • Umsatzsteuer ID-Nr.
  • Kontoverbindung
  • Kreditkartendetails
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung.

Die von Ihnen angegebenen Daten benutzen und verarbeiten wir zur Bearbeitung Ihrer Bestellung und zur Erfüllung des oder der mit Ihnen abgeschlossenen Verträge. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist zum einen Ihre Einwilligung (Art 6 Abs. 1 S. 1 lit a) DS-GVO) und zum anderen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b). DS-GVO. Ihre vorgenannten Daten sind in Ihrem Kundenkonto gespeichert. Ihr Kundenkonto ist mit einem von Ihnen auswählbaren Benutzernamen und Passwort geschützt. Sie haben die Möglichkeit, Ihre persönlichen Daten in dem Kundenkonto zu ändern. Sie sind für einen sorgfältigen Umgang mit dem Benutzernamen und dem Passwort für Ihr Kundenkonto selbst verantwortlich. Notfalls können Sie den Zugang zum Kundenkonto sperren lassen.

Aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben sind wir verpflichtet, Ihre vorgenannten Daten für die Dauer von 10 Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach 3 Jahren nach Ende der Vertragsbeziehung eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Vertragsschluss Off-Line
Wenn Sie mit uns einen Vertrag ohne Nutzung unserer Website oder unseres Apps schließen, fragen wir in der Regel folgende Daten ab bzw. erheben diese:

  • Vor- und Zuname oder Firmenname
  • gegebenenfalls Rechtsform
  • gegebenenfalls Registrierung beim Handelsregister
  • Geschäftsanschrift
  • Geburtsdatum
  • E-Mail Adresse
  • Umsatzsteuer ID-Nr.
  • Kontoverbindung
  • Kreditkartendetails
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung.

Die von Ihnen angegebenen Daten benutzen und verarbeiten wir zur Bearbeitung Ihrer Bestellung und zur Erfüllung des oder der mit Ihnen abgeschlossenen Verträge. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist zum einen Ihre Einwilligung (Art 6 Abs. 1 S. 1 lit a) DS-GVO) und zum anderen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b). DS-GVO. Ihre vorgenannten Daten sind in unserem Computersystem vor dem unbefugten Zugriff Dritter hinreichend geschützt gespeichert.

Aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben sind wir verpflichtet, Ihre vorgenannten Daten für die Dauer von 10 Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach 3 Jahren nach Ende der Vertragsbeziehung eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Empfänger von Daten/Weitergabe von Daten an Dritte
Bei summarum werden Ihre persönlichen Daten durch die Mitarbeiter der summarum verarbeitet. Wir verpflichten unsere Mitarbeiter durch die Abgabe entsprechender Erklärungen sämtlich auf die Einhaltung der uns nach dem Datenschutzrecht, insbesondere der DS-GVO, obliegenden Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist entweder Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO), oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO, wonach die Verarbeitung von Daten rechtmäßig ist, soweit dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage als Kunde hin erfolgen.

summarum übermittelt Ihre persönlichen Daten an Dienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, um unsere vertragliche Leistung gegenüber Ihnen zu erbringen. Hierbei handelt es sich um freshdesk, freshchat und freshworks CRM.

Rechtsgrundlage für diese Datenübermittlung ist entweder Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO), oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO wonach die Verarbeitung von Daten, und damit auch deren Weitergabe an Dritte, rechtmäßig ist, soweit dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage als Kunde hin erfolgen.

Wenn wir die Datenverarbeitung im Auftrag durchführen lassen, dann sind wir verpflichtet, mit den Dienstleistern eine besondere Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung abzuschließen und den Dienstleister nachweisen zu lassen, dass er mit Ihren Daten ordnungsgemäß umgeht, Art. 28 DS-GVO.

summarum übermittelt Ihre persönlichen Daten ferner an Dienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, um unsere erbrachten vertraglichen Leistungen gegenüber Ihnen in Rechnung zu stellen und Ihre Zahlung an uns abzuwickeln. Hierbei handelt es sich um die billwerk GmbH, Mainzer Landstraße 51, 60329 Frankfurt am Main, und um die Unzer GmbH, Vangerowstrasse 18, 69115 Heidelberg.

Rechtsgrundlage für diese Datenübermittlung ist entweder Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO), oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO, wonach die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, und damit auch deren Weitergabe an Dritte, rechtmäßig ist, soweit dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage als Kunde hin erfolgen, oder Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, und damit auch deren Weitergabe an Dritte, rechtmäßig ist, wenn die Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

summarum übermittelt Ihre persönlichen Daten gegebenenfalls an Dienstleister, wie Inkassounternehmen oder Rechtsanwälte, Rechtsanwaltssozietäten, mit denen wir zusammenarbeiten, um unsere Ansprüche gegen Sie durchzusetzen. Rechtsgrundlage für diese Datenübermittlung ist Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, und damit auch deren Weitergabe an Dritte, rechtmäßig ist, wenn die Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Ihre Rechte
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Widerruf von Einwilligungen
Gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke uns gegenüber jederzeit zu widerrufen.

Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie gem. Art. 21 DS-GVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Im Falle Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Falls Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen möchten, richten Sie bitte eine E-Mail an: hello@summarum.com.

Recht auf Auskunft
Gem. Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft verlangen über

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden oder wurden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt werden oder wurden
  • die geplante Speicherdauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Recht auf Berichtigung
Gem. Art. 16 DS-GVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unvollständig sind.

Recht auf Löschung
Gem. Art. 17 DS-GVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a)

Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b)

Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c)

Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d)

Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e)

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f)

Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Das gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a)

zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b)

zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c)

aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;

d)

für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e)

zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Gem. Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber die Löschung der Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Datennutzung verlangen
  • wir die Daten nicht länger benötigen, Sie jedoch die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Gem. Art. 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

a)

die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und

b)

die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Beschwerderecht
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierbei an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.